Organspende

 

Sind die Nieren eines Kindes soweit geschädigt, dass es dialysepflichtig wird, ist eine "normale Entwicklung" nur noch begrenzt möglich.

1. Dialyse kostet viel Zeit welche z.B.in der Schule fehlt.

2. Durch Dialyse können nicht alle Giftstoffe gefiltert werden. Z.B. Oxalsäure bei Hyperoxalurie http://www.ph-selbsthilfe.org/


3. Die Nieren sind für eine Vielzahl von komplexen Funktionen zuständig welche nur begrenzt medikamentös ersetzt werden können.

4. Bei Kleinkindern kommt es im Zuge der Dialyse meist zur Appetitlosigkeit, so dass eine Ernährungssonde nötig wird.

Die einzige Möglichkeit eine normale kindliche Entwicklung zu ermöglichen ist eine neue Niere.

" Es ist unglaublich wie schnell sich ein Dialysekind nach Transplantation erholt ".

Für die Medizin ist die Nierentransplantation mittlerweile kein Problem mehr aber Ethik und Gesellschaft tun sich schwer mit der post-mortem Organspende und somit ist Deutschland das Schlußlicht mit der Organspendenbereitschaft.

Im Gegensatz zum Herzen kann die Niere lebend gespendet werden. Eine gesunde Niere reicht vollkommen für den Organismus aus.

Heute kann sogar eine blutgruppenfremde Niere transplantiert werden.

Um Organhandel auszuschließen dürfen sich nur Menschen mit einer engen Beziehung die Organe teilen.

Das Transplantationsgesetz TPG  https://www.organspende-info.de/infothek/gesetze/transplantationsgesetz  regelt auch, dass vor jeder Lebendspende eine Ethikkommission über Beziehung und freien Willen des Spenders zu entscheiden hat.

 

 

 

 !! Organspende rettet Leben !!

 

 

! Informier dich !

 

Junge Helden: